Parkett

Parkett

Holzprodukte besitzen eine warme, angenehme und attraktive Oberfläche, damit passen sie praktisch zu jedem Wohnstil. Hinzu kommen ihre hervorragenden Produkteigenschaften. Holz ist elastisch, dämmt und speichert Wärme und beeinflusst angenehm das Raumklima. Die meisten Holzfußböden bestehen aus einer Holzschicht über einem Massivboden oder über einem Unterboden aus Spanplatten. Holzfußböden bestehen entweder aus langen Dielen, aus schmalen kurzen Parkettstäben, aus Riemchen die zu Mustern zusammengefügt werden, oder aus schon vorgefertigten Tafeln.

Schönes neues, altes Parkett

Die aktuelle Innenarchitektur bevorzugt Parkett, weil es sich ideal ergänzt mit modernem Wohnen. Naturprodukte haben aber noch etwas gemeinsam: Sie werden mit dem Alter schöner, bekommen eine typische Patina voller Individualität und Mystik. 100 und mehr Jahre alte Parkettböden in historischen Gebäuden beweisen es Ihnen.

Was liegt Ihnen näher als Parkett ?

Weil Holz aber unter Temperatur- und Feuchteeinwirkung zur Bewegung neigt, sind bei einem massiven Boden andere Verlegetechniken erforderlich: Die traditionellen Verfahren sind das vollflächige Verkleben und das Vernageln oder Verschrauben der Stäbe bzw. Dielen . Eine schwimmende Verlegung - ohne feste Verbindung zum Untergrund und den angrenzenden Bauteilen - war bis zur Entwicklung des Bügelsystems auch bei hochwertigen und ausgesuchten Hölzern riskant, da Fugen- und Rissbildung sowie das Schüsseln kaum kontrollierbar sind.


Schönes neues, altes Parkett

Die aktuelle Innenarchitektur bevorzugt Parkett, weil es sich ideal ergänzt mit modernem Wohnen. Naturprodukte haben aber noch etwas gemeinsam: Sie werden mit dem Alter schöner, bekommen eine typische Patina voller Individualität und Mystik. 100 und mehr Jahre alte Parkettböden in historischen Gebäuden beweisen es Ihnen.

Der Herr, der Kluge

Gott schuf das Holz, mal hart, mal weich.
Doch eins, sprach er, ist immer gleich.
Es wird nie rasten und nie ruh´n,
wird arbeiten und immer etwas tun.
Und so gab er dem Holz die Zellen,
nun konnt´ es schwinden und auch quellen.
Doch als es schwand, wurd´s plötzlich klar,
da war ein Stück - wo nichts mehr war.
Und so sprach der Herr, der Kluge:
"Mein liebes Holz, das ist die Fuge.
Trag sie mit Achtung und mit Stolz,
an ihr erkennt man dich als Holz."
Auch Fugen sind ein Stück Natur,
Begreif´ das, Mensch - sei nicht so stur.
 

Kundenmeinungen

Dr. Wolfgang Heil
Sehr geehrter Her Keuer, ich muß Ihnen im Nachhinein ein großes Lob aussprechen. Sie haben nicht nur sehr gute Arbeit geleistet.Sie haben diese auch gut dokumentiert, was in meinem Fall sehr hilfreich war. Weiterhin viel Erfolg Mit freundlichen Grüßen Wolfgang
Shares

Wir setzen Cookies ein, um Interaktionen mit unseren Webseiten und Diensten für Sie einfacher und komfortabler zu machen und stetig zu verbessern.
Durch die Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung .